Ein Ausflug zum Minalungao National Park

Der Minalungao National Park liegt für uns nicht gerade um die Ecke. Ist aber laut unserem Familienrat ein lohnendes „Ziel“. Ab Angeles City ist die Anfahrt nicht ganz einfach, da ausserhalb von Städtischen Gebieten Richtungsangaben eher Spärlich vorkommen. Der National Park liegt in der Provinz Neuva Ejica. Von Angeles City knappe 3 Stunden Fahrzeit entfernt Richtung Nordosten. Hier gleich mal unsere Route (in Blau), die wir in einem gemieteten Van zurücklegten. Mit Google Maps und etwas durchfragen hatten wir die Strecke in knapp 3 Stunden bewältigt.
Karte

Wie komme ich zum Nueva Ecija National Park

Am besten wohl mit einem Angemieteten Van oder Auto. Sicherlich kannst du diese Strecke auch mit dem Bus machen. Aber dazu kann ich dir keine Infos geben, da wir eben einen eigenen Van hatten. Das Busterminal in DAU wäre hier sicher eine gute Anlaufstelle, wo du dich durchfragen kannst. Sicherlich kostet es mit dem Bus auch weniger, allerdings musst du dann auch die doppelte Reisezeit einrechnen.

Wenn du dich für die Individuelle Variante mit Van oder Auto entscheidest, hast du mehr Zeit vor Ort, die auch entsprechend genutzt werden kann. Vans oder Autos kannst in jedem Reisebüro oder auch im Shoppingcenter SM Citx Clark Mieten. Was du aber in jedem Fall machen musst, ist das Ziel zu wissen, und dieses ist nicht der der Nueva Ecija National Park.

Du willst zu den Minalungao Picnic and Adventure Grounds

Der Minalungao Picnic and Adventure Grounds

Unsere Anfahrt war aufgrund der Starken Regefälle wieder mal Abenteuerlich. Ab dem letzten Abzweiger von der Hauptstrasse musste unser vollbepackter Van und auch der Fahrer Höchstleistungen Zeigen. Die ohnehin schon sehr Marode Befestigung der Strasse fehlte streckenweise Komplett. Und da die Strasse um etliche Hügel oder zwischendurch führte, mussten auch einige Erdrutsche im Schneckentempo bewältigt werden. Aber wir erreichten die Minalungao Picnic and Adventure Grounds unbeschadet, wenn auch gut Durchgerüttelt.

Wir passierten ein Zahlhäuschen, kurz bevor wir den Parkplatz erreichten. Da es unbesetzt war, sind wir weitergefahren. Vermutlich wird dort aber Eintritt kassiert. In der Regensaison scheint das aber nicht Rentabel zu sein. Deshalb leider auch keine Angabe zu den Eintrittspreisen.

airview-canyon
Der Canyon von oben

Things to do im Minalungao Picnic and Adventure Grounds

Die Flösse

Die Minalungao Picnic and Adventure Grounds befinden sich direkt am Peñaranda River. Dieser Fluss schlängelt sich an dieser Stelle durch ein Felsiges Nadelöhr von vielleicht 300 Metern Länge. Die Felsen wurden durch den Fluss ausgewaschen. Die Formationen der Felsen sind Wirklich schön Anzusehen. Aber vom Parkplatz neben dem Fluss aus ist das nicht so toll. Deshalb haben findige Leute Flösser gebaut, die durch diese Schlucht gesteuert werden. So hast du eine schöne Sicht auf diese speziellen Felsformationen von ganz nah.

Die Flösse sind komplett aus Bambus gezimmert. Mitten auf dem Floss befinden sich Tisch und Bänke. Für die weniger Wasserfesten der „Sicherste“ Platz auf dem Floss. Für die Wasserratten ist der Ausflug mit dem Floss aber Genial. Vom Floss kannst du in den Fluss springen und dich von der Strömung Langsam durch die Felsenschlucht Treiben lassen. Aus dieser Perspektive nochmals ein ganz anderes Erlebnis.

Sicherheitshinweis:

  • Nur für gute Schwimmer zu empfehlen!
  • Nicht von den Felsen in den Fluss Springen. Es befinden sich überall Felsen dicht unter Wasser!

happy-people-on-raft

Die Höhle

Da kann ich auch wenig zu sagen, da es bei unserem Besuch der Höhle in Strömen Regnete. Aber natürlich wollte ich mir das nicht entgehen lassen. Der Weg führt aber über Glitschige Felsen und durch noch glitschigeren Morast steil aufwärts. Der Höhleneingang konnten wir gerade noch so erreichen. Aber Unterwegs wurde uns von einem Tourguide abgeraten, die Höhle bei diesem Wetter auf eigene Faust zu besuchen. Und den Weg zurück, um einen Tourguide zu organisieren war dann etwas zu viel des schlechten.

stairs-in-rock
Der Weg zur Höhle ist nur zu Beginn so schön ausgebaut
cave-entrace
Etwas „spucky“ so ohne Licht und ohne Guide

Zip Line

Hier hatten wir etwas mehr Glück. Denn als wir uns zum Zip-Lining entschlossen, hat sich der Himmel geöffnet und die Sonne kam etwas durch. So haben sich die Mutigen unter uns die Gurte angeschnallt. Die Zip-Line ist nicht wirklich ein Highlight, aber für Rosalyn war’s das erste Mal überhaupt. Sie schaffte es *Natürlich* problemlos auf die andere Seite, auch wenn ihre Knie etwas Weich waren beim aussteigen aus den Gurten.
Die Zip Line ist nicht besonders hoch und auch nicht besonders Lang. Für Einsteiger daher ideal. Die Aussicht da oben ist aber gut, denn die Zip-Line führt über den Peñaranda River.

Infrastruktur

Direkt am Parkplatz findest du verschiedene Restaurants und Sari-Sari Geschäfte. Für das Leibliche Wohl ist also gesorgt. Auch saubere Duschen (nur Kaltes Wasser) und Toiletten findest du direkt neben dem Parkplatz. Gerne bereiten die Restaurants auch etwas zum Essen und Trinken vor, das du mit aufs Floss bringen kannst. Auf der anderen Flussseite (über die Hängebrücke)  findest du auch ein kleines Resort mit einigen Gemauerten Hütten zum Übernachten. Ich habe keine Angaben zu Preisen im Internet dazu gefunden. In der Highseason könnten wir uns vorstellen, dass es dort sehr schnell sehr voll wird. Früher Vogel fängt den Wurm, heisst es also, falls du dich zum Besuch des Minalungao Picnic and Adventure Grounds Aufmachst!

Tipps für deinen Besuch

  • Geeignet auch für Kinder
  • Plane genügend Zeit ein, die Anfahrt ist nicht ganz einfach
  • Du kannst dein eigenes Essen mitbringen..
  • …aber es gibt einige Restaurants vor Ort
  • Duschen und Toiletten sind Sauber und vorhanden

 

Nach Hause

Auch wenn es nach nicht viel klingt, die Zeit hier am Minalungao Picnic and Adventure Grounds verfliegt viel zu schnell. Und der Heimweg hat es in sich. In der Hoffnung, dass die Erdrutsche in der Zwischenzeit beseitigt wurden, machten wir uns erschöpft aber gut Gelaunt auf den Nachhause Weg. Unterwegs kam wieder ein kleiner Hunger auf, den wir Typisch Philippinisch direkt an einer viel befahrenen Strasse stillten. Was soll ich sagen, es schmeckte hervorragend. So könnte es immer und immer weiter gehen…

Fazit

Wir hatten an den Minalungao Picnic and Adventure Grounds viel Spass, trotz des miesen Wetters. Aber wir sehen das pragmatisch. Wer in der Regensaison Ausflüge macht wird Nass. Und an den Minalungao Picnic and Adventure Grounds ist es schliesslich egal, ob das Wasser von oben oder unten kommt. Alle hatten viel Spass beim Floss fahren, auch wenn die meisten aus unserer Band Nichtschwimmer sind. Leider war der Besuch der Höhle nicht möglich aufgrund des Nassen Untergrundes. Die Anfahrt ist nicht die einfachste, zahlt sich aber aus.

Würdest du auch gerne zu den Minalungao Picnic and Adventure Grounds fahren? dann können wir dir gerne Tipps mitgeben. Wie findest den Bericht zu unserem Ausflug? lass uns doch deinen Kommentar da, wenn du noch mehr Infos benötigst oder uns einfach deine Meinung sagen willst

 

Schreibe einen Kommentar

Send this to a friend