Artikel 1 – Gesetzliche Grundlagen für Land und Hauskauf in den Philippinen

In dieser Serie bist du von Anfang an dabei bei der Anschaffung unseres zukünftigen Wohnsitzes in den  Philippinen. Angefangen mit diesem ersten Artikel über die

Gesetzliche Grundlagen für Land und Hauskauf in den Philippinen

und über die suche des Grundstücks sowie alle weitere Schritte bis zum Abschluss dieser Serie. Der Abschluss wird (hoffentlich) der Einzug in einigen Jahren in das Haus sein das wir auf diesem Grundstück planen. Jeden (fort-) Schritt werde ich über die Zeit hier dokumentieren. Der Mehrwert der Artikelserie liegt in den Erfahrungen die wir selber mit diesem Projekt sammeln. All diese Erfahrungen möchte ich gerne an dich weitergeben, damit unsere Erfahrungen dir bei deinem eigenen Projekt helfen.

Gute Idee: um keinen Artikel aus dieser Serie zu verpassen, trage dich in meinem Newletter ein. Neue Artikel erreichen dich dann direkt in deiner Mailbox. Mein Newsletter ist komplett Kostenlos und du kannst dich jederzeit auch wieder Abmelden.

Als Auftakt für diese Serie habe ich mir gedacht macht es Sinn, etwas über die Gesetzlichen Grundlagen zu erfahren. Denn mit den Gesetzen kann man als Ausländer in den Philippinen schon mal in Bedrängnis geraten. Ist uns zum Glück bisher noch nicht passiert. Und das das so bleibt, werden wir uns möglichst an die geltenden Gesetze halten.

Die wichtigste Regel:

Im Asiatischen Inselstaat können nur Philippinische Staatsbürger Philippinischen Grund und Boden besitzen. Wenn du also ein Grundstück anschaffen willst, musst du als Privatperson einen Philippinischen Ehepartner haben. Eine andere Möglichkeit besteht in einer Geschäftlichen Partnerschaft, in welcher der Philippinische Part immer mindestens 60% besitzt. Für die Geschäftliche Seite sind auch spezielle Visa und Einreisebedingungen zu beachten. Die Offiziellen dazu Infos hier

Meine Frau besitzt die Philippinische sowie die Schweizer Staatsbürgerschaft was vieles hier in den Philippinen erleichtert. Behördengänge oder eben die Anschaffung von Grundstückeigentum ist dadurch relativ einfach. Damit meine ich nicht, dass es einfach ist ein Grundstück zu Kaufen. Ganz und gar nicht. Es fallen viele Behörden Gänge an, von denen wir Langnasen keinen Schimmer haben. (und auch nicht haben wollen 😉 Womit man sich aber als Langnase abfinden muss: Nie wird du das Land besitzen. Auch wenn du sämtliche Verträge mit Unterzeichnest, ist das nur schön Anzusehen. Im Falle eines Problems sind diese Unterschriften null und nichtig. Hier den Vertrag den wir bei unserem ersten Haus Gemeinsam Unterzeichneten:

contract_sign_for_house
Klicke auf das Bild für eine Grösse Ansicht

Weiterführende Links zur Philippinischen Rechtsprechung zum Thema Landbesitz für Ausländer:

www.philippinen.tips/philippinen-landkauf-als-auslander
http://sydneypcg.dfa.gov.ph

Real Estate Webseiten:

Vorsicht! Ein Land oder Hauskauf über diverse Real Estate Webseiten oder anderen Dubiosen Webseiten von „Besitzern“ Raten wir aus Erfragung Grundsätzlich ab. Die Preise über Realestate Büros sind meistens um ein vielfaches höher als das Grundstück oder das Haus wirklich Wert wirklich ist.

Ein Grundstück sollte man bei Interesse IMMER vor Ort ansehen. Es kommt immer wieder vor, dass Land Verkauft wird welches entweder schon einen oder sogar mehrere Besitzer hat. Da wird es dann schwierig mit den Grundstückspapieren die man übers Internet erworben hat den anderen Parteien zu Beweisen dass man rechtmässiger Eigentümer ist. alle habe dieselben Papiere…Und nun?
Wenn du dir also wirklich ein Grundstück auf den Philippinen zulegen willst, suche dir mindestens eine Einheimische Vertrauensperson vor Ort. Gerne übernehmen ich und meine Frau diesen Part. Bei Interesse melde dich einfach bei uns um alles Weitere zu besprechen.

Hier einige Links zum Träumen:

www.olx.ph/real-estate (existiert nicht mehr – archivlink!)
www.islandsproperties.com
www.philippinesproperties.com

lawyer_office_philippines
Die „Anwaltskanzelei“
lot_with_old_house_in_philippines
Unsere Landgrenze geht mitten durch diese Behausung.

(Update 2016.03) Weiterführende Informationen und Artikel

Seit Erscheinen dieses Beitrages haben wir einige Interessante Artikel und Informationen zu „gleichgesinnten“ bezüglich dem Thema Hausbau gefunden, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Diese Liste werden wir in unregelmässigen Abständen aktualisieren.

  • Ganz aktuell ist der Artikel von unseren Blog-Freunden meet-the–philippinens.de erschienen, in dem sie ihre Erfahrungen in einer kleinen Serie aufschreiben. Zu finden hier meet-the-philippines.de/hausbau-philippinen
  • Ein Schweizer Landsmann der schon sehr lange in den Philippinen Wohnt und erst noch ein experte auf dem Gebiet ist findest du hier hausbauphilippine.com

Du kennst dich mit dem Thema Hauskauf, Hausbau oder einem Verwandten Thema gut aus in den Philippinen? dann sind wir über jede Anregung und jeden Kommentar dankbar.

14 Gedanken zu „Artikel 1 – Gesetzliche Grundlagen für Land und Hauskauf in den Philippinen“

    • Hallo Gerd
      Danke für deine Anfrage. Trage einfach deine Email in die Box „Flaschenpost an dich..“ ein, und schon bekommst du aktelles per Email.
      Danke dir für dein Interesse
      Urs

      Antworten
  1. Hallo Urs

    Nun bin ich ab Montag in Negros Oriental, Dumaguette.
    Hatte schon eine längere visit in dieser Region.
    Jetzt bemüh ich mich um mir dort ein Stück Land zu ewerben.
    Deine Tips sind gut. Mal schauen was auf mich zukommt 😉
    Gruss
    Daniel

    Antworten
    • Hi Daniel
      Wenn du mehr Wissen willst, einfach fragen. Das beste beim Landkauf/suchen ist Vitamin B oder sich etwas auszukernen vor Ort. So ganz ohne Kontakte kann Landkauf (oder Pacht) Teuer, kompliziert und für uns Langnasen immer ein Risiko sein. Gruss, Urs

      Antworten
  2. Hallo! Ich finde ebenfalls, dass eine Immobilie, selbst wenn man ein Kapitalanleger ist, persönlich angesehen werden sollte. Zudem kann ein Anwalt Baurecht sowie gewisse Fachleute die wichtigen Bereiche, z.B. Baumöglichkeiten etc., für einen im Auge behalten.

    Antworten
  3. Hallo leute .. mit fragen im bezug auf landerwerb und Grundstück Erwerb in berei von Davao De Oro auf Mindanao bin ich wol der experte schlecht hin … da es zu den gesetzlichen bestimmungen Ausnahme Regelungen gibt die ich zur genüge genutzt und auch gebracht habe. Grundstücke für den haus bau werden hier in loti grössen von 10 mal 15 meter angeboten. Für einen schönen bungalow mit einem doppel loti sind hier 50000 euro fällig. Die dazugehörigen papiere besorge ich gegen aufpreis. Die sind auch für Ausländer gultig und können nicht angefochten werden, zumindest für die nächsten 50 Jahre

    Antworten
    • Hey, danke für deinen Kommentar. Gut zu wissen dass du so viel über das Thema weisst. Unsere Ecke ist eher Angeles City…North Luzon. Aber wer weiss, vielleicht verschlägt’s uns mal nach Camiguin 😉
      Liebe Grüsse
      Roslayn & Urs

      Antworten
  4. Hallo
    Ich habe da ne Frage? Meine Frau ist aus CDO und anscheinend hat sie viel Land.
    Als ihr Grossvater verstorben ist sind irgendwie die Meisten Dokumente abhanden gekommen.
    Die Gemeinde will ihr nicht helfen, da anscheinend das Land verkauft worden ist.
    Kann sie mit dem def Deed of Sale das nachprüfen und wo?

    Danke

    Andreas

    Antworten
    • Hallo Andreads
      Auf jeden fall mit dem original Deed of Sale zu einem Anwalt. Dieser hat bessere „Hebel“ die er in Bewegung setzen kann. Dies zeigt den Behörden auch, dass Sie es ernst meint. Aber ob das Resultat dann so Ausfällt, dass Sie das Land wieder erhält, kann nur der Anwalt sagen. Das ist der Klügere, wenn auch nicht der Günstigste Weg. Ist Leider Praxis in den PH, dass sich jemand Land unter den Nagel Reisst, wenn die Gelegenheit Günstig ist. Wenn diese Person dann noch alle Papiere hat machen Lassen, wird es wohl Schwierig. Aber ich denke, ohne dem Deed of Sale konnte diese Person nicht die Kompletten Papiere machen. Daher besteht noch eine Chance, das Land zurück zu bekommen. Viel Glück auf jeden fall
      LG
      Urs

      Antworten
    • Hallo Andi
      Weiss „man“ nicht. Daher gilt: Prüfe vor dem Kauf! Sucht euch einen Seriösen Anwalt, wie wir das auch machten. Kostet etwas, aber dafür bist auf der sicheren Seite. Und noch Wichtiger: macht sowas nur persönlich.
      LG, Urs

      Antworten
    • Hi Andi
      Klar kann man das. Musst einfach den richtigen Architekten haben, der Weiss was er tut. Gibt viele, die Ihr Haus so Bauen auf den Philippinen.
      LG, Urs

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Send this to a friend