Artikel 2 – Land finden auf Philippinisch

Um ein Haus zu bauen wird ein Grundstück benötigt auf welchem das Haus gebaut wird. Und die erste Frage die wir uns stellten war, in welcher Region der Philippinen wir uns umsehen wollen. In unserem Fall haben wir uns aus verschiedenen Gründen für Angeles City entschieden.

Angeles City befindet sich nur 2 Stunden Nördlich von Manila und besitzt einen internationalen Flughafen und eine sehr gute Touristische Infrastruktur. Viele Touristen haben mittlerweile das Potential von Angeles City erkannt. AC dient als ideale Ausgangslage für Trips in den Norden oder umgekehrt. Der Wichtigste Grund aber ist, dass wir uns in AC recht gut Auskennen und auch sagen können welche Ecken sicher sind und wo man besser nicht Bauen sollte.

Wir haben auch über Cebu, Subic oder gar Palawan Nachgedacht. Es wäre durchaus möglich gewesen auch dort ein Grundstück anzuschaffen. Auch direkt mit Strand und allem drum und dran. Es wäre wirklich sehr schön, so ein Zuhause zu besitzen. Diesen Traum haben wir noch nicht völlig begraben. Aber wenn man aber keine Bezugspersonen hat vor Ort ist man auf fremde Hilfe angewiesen. Und das war uns ein zu grosses Risiko und ein no-go für uns.

Auch wollten wir möglichst keine „Zwischenhändler“ wie Realestate Büros oder ähnliche Angebote in Anspruch nehmen um die Preise tief zu halten. Die andere Möglichkeit war, direkt vor Ort und Persönlich nach geeigneten Grundstücken Ausschau zu halten. Beide Varianten haben ihre Vorteile und Nachteile.

Die Online Variante

Weiter unten findet ihr ein paar Realestate Portale speziell für die Philippinen. Die meisten haben wir intensiv durchforstet. Sogar Angemeldet haben wir uns um mit den Anbietern in Kontakt treten zu können. Aber so richtig hat uns keines dieser Portale überzeugt.
Einzig bei olx.ph/real-estate hatten wir den Eindruck direkt von Privaten Anbietern zu kaufen. Aber auch hier waren nicht zu 100% von der „Sicherheit“ überzeugt. Man sieht schöne Bilder und gute Preise. Auf unsere Fragen gab es sogar Antworten. Aber dem Bauchgefühl sollte man trauen. Und so haben wir uns von den online angeboten distanziert.

myproperty.ph
islandsproperties.com
philippinesproperties.com
olx.ph/real-estate

Du hast Erfahrungen zu RE Portalen in den Philippinen? ich würde mich freuen über deine Geschichte und Infos in den Kommentaren

Die Offline Variante

Unsere Jährlicher Aufenthalt von maximal 4 Wochen in den Philippinen ist zu kurz um Land zu finden und auch noch zu kaufen. Und etwas erleben und entspannen möchten wir auch in dieser Zeit. Denn das sind unsere einzigen Ferien im Jahr. Im Vorfeld wurde deshalb die Familie vor Ort mobilisiert, sich umzusehen. Mit Erfolg. Über Mundpropaganda oder Beziehungen wurden viele Grundstücke gefunden welche nie online ausgeschrieben werden. Über Skype wurde bereits Monate vorher intensiv diskutiert und Bilder Ausgetauscht.

Besichtigungen

Als wir vor Ort waren sahen wir uns die Landstücke an die es in die Top 3 schafften

Kriterien

Wichtige punkte die uns für die Kaufentscheidung wichtig erschienen:

  • Muss in unser Budget passen
  • Sichere Gegend
  • Internationale Nachbarschaft
  • Grundstück Niveau höher als das der Strasse
  • Eine Asphaltierte Strasse für die Zufahrt
  • Keine Hauptverkehrsstrasse in unmittelbarer Nähe
  • Und ganz Wichtig: weit weg vom Flughafen Clark Airport

ÖV Anbindung und Shoppingmöglichkeiten sind in den Philippinen nie ein Thema. Selbst in der tiefsten Provinz findet man jederzeit Mitfahr Gelegenheiten oder kleine SariSari Läden mit dem Nötigsten. In AC sowieso.

Die Finale Entscheidung und ein Kompromiss

Tadaaaaa…unsere Wahl fiel auf ein Grundstück welches fast alle Kriterien erfüllte. „Sichere Gegend“ wurde nicht erfüllt. Ich bevorzuge „Gated Subdivision“. Das ist eine typisch Amerikanische Bauart. Ein grosses Stück Land wird von einem Zaun umgeben. Es gibt ein oder 2 Tore hinein, die von Security bewacht werden. Innerhalb des Zaunes gibt es Strassen, Spielplätze, Häuser (natürlich), sogar Geschäfte und Büros. Je nachdem ist eine Sub-Division eine eigene kleine Stadt in sich.

Sowas hätte ich, egal in welcher Grösse und Ausstattung, für unser Grundstück bevorzugt. Der Kompromiss war « Internationale Nachbarschaft“. Die haben ja auch dort ein Grundstück und haben sich was dabei überlegt. Wie dem auch sei, wir haben gesucht und Gefunden. Hier wird das Frisch erworbene Grundstück gerade von Unkraut befreit.

cut_gras_clean_up_ground_philippines

tree_in_myLand_in_philippines

Leider hat sich unser «Nachbar» etwas ausgebreitet (wenn auch illegal). Unsere Grundstücksgrenze geht genau mittig durch seine Küche. Um diesen Missstand zu beheben, hat er uns um ein paar Pesos gebeten, damit er Baumaterialien kaufen kann um seine Küche «zu Zügeln». Die haben wir natürlich gerne gegeben. Nachbarschaftsfreundschaft ist schliesslich wichtig. Um im Anschluss die Grundstücks-Grenze sicherheitshalber festzulegen haben wir etwas Zaun eingekauft. Leider haben wir nicht mehr erlebt, wie der Zaun Montiert wurde. Die Heimreise stand an am nächsten Tag.

fence_to_fit_border_of_lot

Damit war der Punkt „Land suche“ abgehakt. Im nächsten Artikel erzähle ich über die Kontaktaufnahme mit dem Besitzer, Tricks bei der Preis Verhandlungen und die ersten Notariellen Schritte. Es gab da einige spannende Geschichten.

Ich achte immer sehr auf thematische Korrektheit. deswegen die Frage am dich: war dieser Artikel hilfreich, spannend und Informativ? fehlen Angaben zum Thema „Landkauf“ oder ist etwas unkorrekt beschrieben würde ich mich über einen kurzen Kommentar sehr freuen (es darf auch ein langer sein)

Merken

Merken

Mehr inspiration? Hier lang..

Mehr von mir findest du auch auf Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest und Youtube

2 Gedanken zu “Artikel 2 – Land finden auf Philippinisch”

    • Hallo Gerhard und danke für deinen Kommentar.
      Du hast absolut Recht. Ich habe die Rechtliche Seite zu diesem Thema im ersten Artikel gesondert beschrieben.
      Gruss

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Send this to a friend