Mit oder ohne Selfie Stick – eine Entscheidung

Mit oder ohne Selfie Stick – eine Entscheidung ist eine Überschrift die mich fast genau so viel Überwindung kostete wie der Kauf des Sticks.

In den Medien und von Freunden immer wieder als „Unnötiges“ Utensil betitelt, habe ich mich bis heute nicht getraut, einen solchen „Verteufelten“ Selfie Stick anzuschaffen. Die wildesten Bilder und Berichte in den Medien haben den Kaufentscheid denn auch bis heute hinausgezögert:

  • Verbotene Selfie Sticks bei Fussball Spielen wegen Verletzungsgefahr
  • Asiatische Touristen die mit einem Selfie Stick rumlaufen und dabei aussehen wie eine Horde Igel
  • Haarsträubende Bilder von Leuten die scheinbar nicht wissen, wie ein Selfie Stick bedient wird und den Auslöser von einer anderen Person bedienen lassen 😉
  • Bilder von Leuten die einen Selfie Stick ohne besseres Wissen als Grillzange Zweckentfremden

Echt viele Gründe, diesen Kauf gründlich zu überlegen, nicht wahr?

Lange habe ich mir überlegt, was mir ein Selfie Stick bringt – muss das wirklich sein? Follow the Fucking mainstream? Und ja, hey, jetzt habe ich es getan. mein Bauchgefühl sagte mir – tu’s. Und ohne gross zu überlegen habe ich mir den erstbesten Stick gekauft. vielleicht eine Fehlentscheidung, vielleicht nicht. Aber die ersten Tests haben mich bereits überzeugt.

Anforderungen an den Selfie Stick

Was muss das der Selfie Stick schon mehr können als die Kamera zu halten und ein Foto oder Video zu machen. Meine einzige Bedingung war, dass mein Note 3 auf den Selfie Stick passt. Und das habe ich vor dem Kauf natürlich ausprobiert. Und Tatdaa, ich stelle vor: das neue Mitglied in der Technischen Ausrüstung für den Blog:

selfie_stick

 

Die Technischen Eckdaten des ICANDY Selfie Sticks:

  • Ausgezogen ist der Selfie Stick einen knappen Meter lang.
  • Versehen mit einer Federhalterung für’s Handy am Ende des Sticks. Ich finde diese Halterung sehr praktisch, da so das Handycover nicht jedes mal entfernt werden muss.
  • Eine kleine Bluetooth Fernbedienung mit Auslöseknopf.  iPhone und Android Kompatibel.
  • Zwei Stellschrauben an der Handyhalterung um die Perspektive einzustellen.

selfie _stick_eine_entscheidung_8

selfie _stick_eine_entscheidung_9

Der ICANDY Selfie Stick ist bei Amazon erhältlich (Affliate): ICANDY Selfie Stick mit Bluetooth-Auslöser Black

Ach ja, und ich bin echt froh, diesen Stick gekauft zu haben. Einerseits kostet der Selfie Stick von ICANDY sehr wenig. Andererseits bekommt man mit diesem Gerät ganz ungewohnte Perspektiven geschossen, welche einen Reiseblog eigentlich nur Bereichern können. Hier einer der ersten shots bei schönstem Wetter.

icandy_selfie _stick_eine_entscheidung

Und jetzt bis du dran:

Ihr habt bereits einen oder gar mehrere Selfie Sticks in eurer Tech-Sammlung und habt gute Tipps für Anwendungen oder sogar bessere Modelle? Ich bin offen für deine Tipps und Ratschläge in den Kommentaren.

Mehr inspiration? Hier lang..

Mehr von mir findest du auch auf Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest und Youtube

2 Gedanken zu “Mit oder ohne Selfie Stick – eine Entscheidung”

    • Hallo Rolf.
      Danke für deinen hinweis auf das Video. Hab mir das angesehen. Ist schon erstaunlich was man so alles mit dem Selfie-Stick anstellen kann.
      Der Tipp mit dem Stativ ist echt klasse, hatte eh vor eines zu kaufen. Dank deinem Tipp kaufe ich nun ein Sativ das auch mit dem Stick passt.
      Die Audio Geschichte ist aber etwas oversised für meine anforderungen. Vielleicht ist ja ein Leser hier interessiert.
      VG, Urs

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Send this to a friend