Bildergeschichte Nummer 3 – Stille

me-with-carabao

2016 war eine schöne Zeit mit vielen Ausflügen. Das Bilderarchiv ist entsprechend gewachsen. Beim Durchsehen bin ich auf dieses Bild hier gestossen. Dort, wo dieses Bild entstand, führt keine Strasse, kein gedruckter Guide oder Google Maps hin. Wie ich dorthin kam und was es da gibt, werde ich aber in einem anderen Artikel veröffentlichen.

Das Bild entstand in der Tiefen Provinz von Pampanga, ganz in der Nähe des Vulkans Pintatubo. Allerdings haben wir uns nicht auf den Trip zum Pinatubo selber aufgemacht, sondern zu einem Ort, der andere Attraktionen zu bieten hat. Was ich aber an diesem Bild besonders hervorheben möchte ist die Natur, die Tiere, der Fluss und die einfachen Hütten im Hintergrund.

Sei dabei

Interessantes aus den philippinen

Super, danke für deine Anmeldung

OOPS, da stimmt noch etwas nicht...

Stille

Die Unberührtheit der Natur und die absolute Stille, die an diesem Ort, zu dieser Zeit dort herrschte war ein eindrückliches Erlebnis. Bisher habe ich eine solche Ruhe erst einmal erlebt, auch in den Philippinen.

Die Zwei Carabaos sind Fremde nicht gewohnt. Bis ich mich nahe genug nähern konnte für dieses Bild dauerte es ewig. Schliesslich klappte es doch, aber die Tiere scheuten schon beim ungewohnt lauten „Klick“ des Kameraauslösers. Es war absolut Still um mich herum. Das Wasser floss träge durch die Seerosen und verursachte kein Geräusch. Eine Autostrasse gab es nicht und Windig war es auch nicht.

Hast du schon einmal erlebt, dass dein Gehör wie „Taub“ ist von der Umgebenden Stille? kein einziger Laut ist wahrzunehmen. Genauso ein Magischer Moment war das auf dem Bild. Zuerst dachte ich, dass etwas nicht stimmt mit meinem Gehör. Einzig ein gelegentliches Schnauben der Carabaos durchschnitt die Stille. Als Mensch, der ständig irgendwelchen Geräuschen ausgesetzt ist, kann diese absolute Stille erschrecken. Es ist ein Gefühl, als ob du in einem Schalldichten Raum mit Glaswänden sitzt.

Die Natur rings herum war einfach der perfekte Rahmen für diesen Wundervollen Moment. Versuche einfach mal, alle störenden Geräusche, die dich jetzt, in diesem Moment umgeben, auszuschalten. Du wirst es nicht schaffen, weil es immer ein Geräusch geben wird, das du unbewusst wahrnimmst. Sei es das Summen des Computers oder vorbeifahrende Autos, ein Vogel oder ein Flugzeug hoch oben. Ich denke du weisst wie ich das meine. Ich glaube man nennt das Lärmverschmutzung.

Dort draussen in der Natur gibt es keine Technischen „Errungenschaften“ wie Autos, oder Generatoren. Strom gab es dort Zwar, an den Leitungen zu erkennen im Hintergrund. Aber für Radio oder Fernseher gab es keinen empfang. Selbst der Mobilempfang war null. Ich kam mir wirklich vor wie auf einer anderen Welt. Aber auf eine gute Art. Und genau deswegen wollte ich diese kurze Geschichte Schreiben.

Hast du auch schon einen solchen Moment der Absoluten Stille erlebt? wie war das für dich? lass es mich wissen in den Kommentaren

Das könnte dich auch interssieren

Schreibe einen Kommentar

Send this to a friend