Ditumabo Mother Falls – eindrücklicher Wasserfall in Baler

Baler, das kleine verschlafene Dorf in der Provinz Aurora hat es uns Angetan. In Baler kannst du Wellenreiten, das Strandleben geniessen, Chillen oder Sehenswürdigkeiten besuchen. Hier berichtete ich das erste Mal über Baler. Und heute berichte ich von unserem Ausflug zu den Ditumabo Mother Falls, ein Eindrücklicher Wasserfall im Hinterland von Baler.

Der Ausflug zu den Ditumabo Mother Falls kann als Trip in jedem Hotel gebucht werden. Da die Ditumabo Mother Falls nicht weit von Blaer entfernt sind, kannst du die Ditumabo Mother Falls auch als Teil einer Tagestour mit weiteren Sehenswürdigkeiten rund um Baler kombinieren. Wir haben die Ditumabo Mother Falls auf unserer Heimreise von Baler nach Angeles City als Zwischenstopp eingebaut.

Wenn du uns Vielleicht schon länger kennst, weisst du vermutlich auch, dass wir unsere Trips und Ausflüge bevorzug selber organisieren. Das war auch hier der Fall. Den Besitzer unserer Unterkunft kurz gefragt, wie wir denn am einfachsten zum Wasserfall kommen. Schnell hatte dieser einen Guide organisiert. Von Sabang Beach bis zu den Wasserfällen ist er mit seinem Roller voraus und wir mit unserem Van und 20 Leuten drin hinterher 😉 Die Kosten am Ende des Artikels)

Du kannst in den Hotels am Sabang Beach oder in Baler auch eine Komplette Day-Tour buchen, in der die Ditumabo Mother Falls als eines von mehreren Zielen Angesteuert wird. Wir hatten einen eigenen Van. So war klar, dass wir das auf eigene Faust machen.

Anfahrt ab Baler Sabang Beach

Die Fahrt dauert rund 30 Minuten und kann Problemlos auch mit einem Roller bewältigt werden (Roller können überall rund um den Sabang Beach gemietet werden). Die Strasse ist sehr gut ausgebaut und der Verkehr hält sich sehr in Grenzen. Der Weg führt durch Baler Richtung Berge im Hinterland. Dieses Bergmassiv gehört zum Aurora Memorial National Park (Wikipedia). Du kannst dich fast nicht verfahren, wenn du immer auf die Berge zuhälst.

Die Strasse führt nach dem passieren der letzten Häuser von Baler fast Kerzengerade auf diese Berge zu. Kurz bevor die Strasse dann in die Berge hoch geht, kommt eine Brücke. Vor der Brücke hälst du dich links, die kleine Dorfstrasse immer gerade aus. Diese Strasse ist in einem weniger guten Zustand, Vorsicht also wenn du mit dem Roller Unterwegst bist. Nach einigen Minuten erreichst du bereits den Checkpoint.

Karte

Ankunft beim Ditumabo Mother Falls

Welcome_painted_on _stoneOhne einen Ortskundigen Führer (Kosten unten im Artikel) kannst du nicht zum Wasserfall. Finden wir ok, obwohl du dich unmöglich verlaufen kannst. Später mehr dazu. Den Van haben wir am Startpunkt abgestellt. Hier findest du nebst einem grossen Parkplatz einen Souvenir Shop, Duschen und Toiletten sowie ein kleines Restaurant. Wir waren wie immer während der Regenzeit im August dort. Folglich war nicht viel los. In der Hochsaison stelle ich mir das etwas voller vor 😉

Die Wanderung zum Ditumabo Mother Falls

Alle die sich auf den Weg zum Wasserfall machen, müssen sich gleich zu Beginn der kleinen Wanderung auf einer Liste eintragen. Könnte ja sein, dass die Liste mal jemand liest. Mit dem Guide an der Spitze und unserer Gruppe im Schlepp geht’s den Fluss nach immer leicht nach oben. Der gut ausgebaute Weg ist problemlos mit leichtem Schuhwerk zu bewältigen. Nach rund 30 Minutn erreichst du auch mit Gemütlicher Gangart den Wasserfall.

Unterwegs finden sich Zwei einfache Restaurants die Essen und Trinken anbieten. Die Wasserkraft wird von einem Kraftwerk zur Stromerzeugung genutzt. Deswegen begleitet dich eine Pipilene während der ganzen Wanderung. An einigen Passagen muss durch den Seichten Fluss gewatet werden. An anderen Stellen dient die Verbauung der Pipeline als Wanderweg. Diese Passagen können etwas Rutschig sein, aber die schwierigkeitsstufe dieser Wanderung ist mit keiner Weise mit unserem Abenteuer zu den Tangadan Wasserfällen zu vergleichen.

Der Weg ist als Recht einfach auch für Kinder zu bewältigen, unsere hatten jedenfalls viel Spass und wurde nie müde.  So waren alle allerbeste Laune und das Wetter spielt auch mit.

Ankunft beim Wasserfall

Der Wasserfall fällt aus rund 30 Metern in ein Wasserbecken. Rund um das Wasserbecken stehen Senkrechte Felswände. Das Tosen der Wassermassen ist Eindrücklich und Allgegenwärtig. Weil wir Regenzeit haben, sind die Wassermassen enorm. Die ganze Szenrie ist ein einen leichten Wassernebel gehüllt, in den die Sonne scheint und Wunderschöne Regenbogen und Lichterspiele Zaubert.

Tipp: möglichst um die Mittagszeit dort sein wen die Sonne am höchsten steht. Tipp: Wenn du eine Kamera mitnehmen willst, sollte Sie Wasserfest sein. Wir waren innerhalb von Sekunden komplett durchnässt vom Sprühnebel in der Nähe des Wasserfalls. Und wenn das nicht reicht, kannst du im Wasserbecken noch ein Bad nehmen. Das Wasser ist herrlich kühl und Sauber.

Der Rückweg

Beim Wasserfall selber gibt es kein Restaurant oder Shops. Aber du kannst Natürlich selber etwas zum Essen mitbringen. So richtig gemütlich stelle ich mir aber ein Essen beim Wasserfall nicht vor. Nach den Ausführlichen obligaten Fotosession und einigen Kühlenden Schwimmeinlagen haben wir uns jedenfalls dazu entschlossen, unseren Hunger später zu stillen.

Wie bereits erwähnt, haben wir beim Hinweg 2 Verpflegungsmöglichkeiten gesehen. Diese befinden sich etwa auf halber Strecke. Ideal um die Hungrigen Mäuler zu verpflegen. Das Essen ist einfach, aber gut und Reichlich. Die Kosten für Verpflegung führe ich hier nicht extra auf. Aber wenn du nicht extra etwas mitbringen willst, dann ist es gut zu wissen, dass du dort etwas bekommst.

Info

Von unserem Guide habe ich erfahren, dass die Ditumabo Mother Falls so genannt werden, weil es früher in der Nähe auch einen Ditumabo Vather Falls gab. Die Namensgebung beruhe auf der Ähnlichkeit der beiden Wasserfälle. Die Ditumabo Vather Falls wurden aber durch Mutter Natur bei einem Unwetter zugeschüttet, Teilte er uns mit. Seitdem existiert nur mehr der Ditumabo Mother Falls. Als Fotomotiv und Nahegelegenes Ausflugsziel von Baler sind die Ditumabo Mother Falls auch im Singlepack immer noch eine Interessante Destination.

Tipps für deinen Ausflug

  • Der Ausflug ist geeignet für alle Altersstufen. Keine besonderen Gefahren
  • Du wirst Nass. Badesachen zum Hinlaufen Reichen komplett. Und etwas Trockenes danach zum Wechseln
  • Leichtes Schuhwerk reicht
  • Am Start/Zielpunkt der Wanderung und auf halber Strecke befinden sich Verpflegungs Möglichkeiten mit Philippinischer Küche
  • Duschen/Toiletten nur am Start/Zielpunkt der Wanderung

Kosten

  • Der Guide von Baler bis zum Wasserfall kostete 300 Peso
  • Parkplatz für den Van 50 Peso
  • Guide beim Wasserfall – 30 Peso pro Person
  • Duschen kostet 10 Peso (nur kaltes Wasser)

Unser Fazit

Der Ausflug lohnt sich auf jeden Fall. Mit der Anfahrt, der kurzen einfachen Wanderung zu den Ditumabo Mother Falls und wieder zurück ist der Ausflug in 2 bis maximal 3 Stunden ab Baler kein Problem. So bleibt Anschliessend genug Zeit noch etwas Beachlife am Sabang Beach in Blaer zu geniessen. Wie hat dir unser Ausflug gefallen? du warst auch schon an den Ditumabo Mother Falls? dann erzähl uns doch, wie es dir dort gefallen hat?

Schreibe einen Kommentar

Send this to a friend